Guten Morgen
Befreie deine Sexualität von Scham und Schuld.
Scham und Schuld sind Gift für die Seele, den Geist und den Körper.
Sie zermürben langfristig.
Sexualität bedeutet Energie.
Sexualität bedeutet Liebe, Ekstase, Lust und Freude.
Jedes Mal wenn wir uns in vollkommender Liebe vereinen, erneuern wir unsere göttliche Energie.
Das bewusste verbinden mit der göttlichen Energie, die Verschmelzung von weiblicher und männlicher Energie ist etwas vom Schönsten was es gibt.
Dich durchliesst ein fliessender Energiefluss und es entsteht ein heiliger Raum .
Für deine Lust und deine Freude brauchst du dich nicht zu schämen.


Jedoch hat die Kirche uns Jahrhunderte lang mittels manipulierten Dogmen eingetrichtert, dass Sex schmutzig ist und wir dabei nicht Freude empfingen dürfen.
Es diene der reinen Fortpflanzung.
In vielen Köpfen sind noch die übermittelten Glaubensmuster verankert.
Vor allem bei Frauen ist das Thema Scham und Schuld bezüglich ihrer Sexualität von grosser Bedeutung.
Erwachte Frauen, welche ihre Sexualität frei und selbstbestimmt leben wollten (das hat nichts mit verrucht oder so zu tun) wurden von der Kirche und Gesellschaft Jahrhunderte lang dafür bestraft.
Sie wurden als Huren (pardon für diese saloppe Ausdrucksweise)oder Hexen betitelt und auf brutale Weise eliminiert.
Wenn wir schon beim Thema Kirche sind.
Die Bibel wurde von den Oberhäuptern der Kirche umgeschrieben, zum alleinigen Zweck der Unterdrückung und Manipulation des Volkes.
Ist dir schon einmal aufgefallen, dass in der Bibel nie eine Frau Priesterin war?
Die Rolle der Frau war stehst die der unterdrückten, gehorsamen Dienerin des Mannes.
Maria Magdalena spiel spielte in der Bibel keine bedeutende Rolle.
Es gab Zeiten da bezeichneten die Oberhäupter der Kirche Maria Magdalena sogar als Hure.
Dabei war Maria Magdalena von grosser Bedeutung.
Sie war die Frau von Jesus.
Die beiden verband eine tiefe Liebe.
Maria Magdalena wurde bereits als Kind in die geheimen Lehren der ISIS (Hohepriesterinnen im alten Ägypten) eingeweiht.
Jesus war ihr Seelenpartner.
Durch die Verbindung der Sexualität eröffnete sich für Maria Magdalena und Jesus einen heiligen Raum, in welchem eine unglaubliche Energie entstand.
Diese Energie (kundalini, tantrische Energie) nutze Jesus unter anderem zum heilen der Leute.

Zurück zu deiner Sexualität.
Was übrigens nicht nur mit dem Koitus in Verbindung gebracht werden kann.

Meditiere heute mal über deine Sexualität.
Zünde eine Kerze an.
Atme tief ein und aus und entspanne dich.
Gehe in dich, in die Katakomben deines Verstandes, deiner Seele und deines Herzens.
Finde die dunklen Ecken in dir, in denen Scham und Schuld noch leben.


Es dient niemandem, wenn du dich klein hälst und dein Licht unter den Scheffel stellst.
Jeder von uns ist einzigartig.
Erfahrungen, auch die schmerzhaften, sind dafür da, dass wir daraus lernen und daran wachsen.

Folgende Affirmation unterstützen dich dabei:
Ich trinke aus dem Brunnen der Liebe.
Ich bin frei, frei, ewig frei .

Lass uns deine dunklen Ecken beleuchten. Mittels Heilreise lösen wir alte Verträge, alte Gefühle auf.
Wir lüften den Schleier der Illusion.
Komme in deine Freude.
Lebe die Liebe, die Ekstase, denn das stärkt dich und du kommst so in deine göttliche Kraft.

Ich freue mich auf Dich


Herzliche Grüsse

Fabienne