ALOHA
Wir leben in einer herausfordernden Welt.
Täglich werden wir mit so viel Informationen geflutet, dass wir mit dem Verarbeiten der Informationen kaum nachkommen.
Der grosse Druck unserer Leistungsgesellschaft nagt ebenfalls so an manchem von uns.
Immer schneller, alles muss organisiert werden, effizienter geschehen und wir tanzen häufig auf mehreren Hochzeiten gleichzeitig.
Im Alltag sind wir oft total eingespannt und funktionieren einfach nur noch, laufen stetig weiter wie ein Schweizer Uhrwerk.
Tick tack tick tack
Dies ist besonders für hochsensible Menschen, welche die Energien um sich herum intensiv wahrnehmen, eine grosse Herausforderung.
Hochsensible Menschen haben feine Antennen und nehmen viele Dinge wahr, welche Andere nicht spüren.
Ein Gang in ein Einkaufszentrum, wo sich viele Menschen mit unterschiedlichen Emotionen aufhalten, kann zu einem Rutenspiesslauf werden.
Kinder, welche hochsensibel sind, sind davon stark betroffen.
In unserer funktionierenden, oft männlich geprägten Welt und deren Energien, finden die Kinder kein Verständnis für ihre Hochsensibilität.
Sie fühlen sich missverstanden, fragen sich wieso sie so «anders» sind.
Um sich vor den laufenden einkehrenden Inputs zu schützen, kappen viele ihre feinen Antennen.
Sie möchten nicht ständig ihre gesamte Umwelt wahrnehmen und mitfühlen müssen.
Kinder, welche ihre feinen Antennen und die Verbindung nach aussen durchschneiden, verlieren so jedoch den Bezug zu ihrer inneren Stimme.
Sie hüllen sich in einen Kokon ein und möchten aus Überforderung nichts mehr fühlen.
Ihnen fehlt nun der Zugang zu ihrer inneren Stimme (Intuition ) und somit ist auch ihr persönliches Warnsystem ausgeschaltet.
Da sie ihre Gefühle unterdrücken, um nicht so viel von der Aussenwelt fühlen zu müssen, werden nun fortlaufend ihre Grenzen überschritten.
Dies kann zu unschönen, traumatischen Erfahrungen führen.
Da dieses Kind verlernt hat auf seine Gefühle zu horchen und nie bestärkt wurde, dass seine Gefühle richtig und wichtig sind, wird es auch im erwachsenen Alter kaum auf die innere Stimme hören.
Dieses Gefühl von innerer Leere unterdrücken dann viele Erwachsene in Form von verschiedenen Süchten.
Der eine konsumiert Drogen um künstlich gute Gefühle zu erzeugen.
Andere entwickeln eine Essstörung und kompensieren so die innere Leere.
Mancher steigert sich total in seine Arbeit rein und wird zum Workaholic, um ja nicht mit seinen Gefühlen konfrontiert zu werden.
Andere möchten ihre innere Leere mit oberflächlichem Sex kompensieren und merken dabei nicht wie ihr kleines Kind dabei leidet.

Wie geht es heute deinem inneren Kind?
Fühlst du es und spürst du wie es sich nach deiner Zuneigung sehnt?
Lass es zu

In einer Reise zu deinem inneren Kind begegnest du in einem geschützten Raum deinem Kind.
Es ist jetzt Zeit, dass die Geschehnisse deiner Vergangenheit in Heilung kommen.

Ich bin da und begleite dich auf deiner Reise zu deinem inneren Kind.
Für mehr Infos schreibe mir eine persönliche Nachricht.
Ich freue mich auf dich und deine Geschichte
Liebe Grüsse
Fabienne